Wir suchen Verstärkung

Über uns

Der Reisedienst Benthien wurde 1929 von Albert Benthien gegründet und ist seit dem 01. Januar 1995 im Besitz von Holger Benthien. Durch konsequente Marktbearbeitung und den Einsatz von qualitativ hochwertigen Omnibussen mit gut ausgebildetem Personal und einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis ist es ihm und seinen Mitarbeitern gelungen, das Unternehmen zur heutigen Größe auszubauen.

Unser Fuhrpark

Unser Fuhrpark besteht derzeit aus 13 Fahrzeugen, die in unterschiedlichen Ausstattungen zur Verfügung stehen.

Im Reiseverkehr ist der Einsatz von Omnibussen mit Klimaanlage obligatorisch. Es kommen nur moderne Reisebusse zum Einsatz, welche den vorgeschriebenen Sitzabstand garantieren und mit Schlafsesseln, Kühlschrank sowie größtenteils mit Bordküche, Kaffeebar, Video, WC und teilweise mit der bei unseren Fahrgästen sehr beliebten "Theaterbestuhlung"
ausgestattet sind.

  • 1 Setra S 315 HDH
  • 1 Mercedes O 350 Tourismo
  • 2 Setra 415 GT HD
  • 1 Setra 415 HDH
  • 1 Setra 315 GT HD

Unsere Fahrer

Unsere Fahrer, die größtenteils bereits seit mehreren Jahren bei uns beschäftigt sind, sind sowohl im Umgang mit
den Fahrzeugen sowie auch im Kontakt mit den Fahrgästen bestens geschult und beherrschen teilweise mehrere Sprachen.
Die Verständigung in deutscher Sprache ist selbstverständlich.

Durch regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen wie Sicherheitstraining, Motivationsseminar, Reiseleiterschulung etc. sorgen wir dafür, dass unser Personal stets auf dem aktuellsten Stand ist. Auf die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten wird strengstens geachtet. Unsere Fahrer sind angewiesen jeweils vor Fahrtantritt einen Fahrzeugcheck durchzuführen.

Pressemitteilung: Die Fahrer vom Reisedienst Benthien sind jetzt „Bus-Piloten"
Noch mehr Sicherheit bei Fahrten mit dem Reisebus

Die Reisebusfahrer des Busunternehmens Benthien aus Grömitz haben anlässlich einer offiziellen Übergabe ihre Urkunden
und Ausweise erhalten, die sie im Rahmen der Sicherheits-Initiative von RDA und AvD als „Bus-Pilot" auszeichnen.

Die Busfahrer hatten erfolgreich an einem Seminar teilgenommen, bei dem die Kenntnisse der Teilnehmer zu Technik, Fahrphysik und -dynamik, Menschenführung, Sicherheit, Nothilfe und Rechtsvorschriften erneuert und vertieft wurden. Abschließend galt es, einen Test zu bestehen. Die „Bus-Pilot"-Checkliste, die analog zum Flugverkehr sicherheitsrelevante Komponenten des Fahrzeuges vor jeder Fahrt überprüft, trägt wirksam zur Nachhaltigkeit der Initiative bei.

Die Firma Benthien war eines der ersten Unternehmen, das seine Reisebusfahrer zur Teilnahme an der gemeinsam von
RDA (Internationaler Bustouristik Verband e.V.) und AvD (Automobilclub von Deutschland) getragenen Sicherheitsinitiative „Bus-Pilot" entsandt hatte, um damit freiwillig einen wichtigen Beitrag zur Steigerung
des Sicherheits-Bewusstseins bei Busfahrern und Reisegästen zu leisten.

Geschäftsführer Holger Benthien unterstreicht die Bedeutung der Initiative „Bus-Pilot": „Unser Unternehmen hat sich schon immer für einen besonders hohen Standard eingesetzt, da war es für uns wichtig, das Angebot einer Zusatzqualifikation für
mehr Sicherheit auf Busreisen schnellstmöglich wahrzunehmen. Unsere Fahrer haben anlässlich des Seminars ein hohes Interesse und Verantwortungsbewusstsein gezeigt - wir sind stolz, mit unseren Bus-Piloten zu den ersten in der Branche zu gehören."

Bis zum Sommeranfang 2004 haben mehr als 800 Busfahrer erfolgreich an der Sicherheitsinitiative „Bus-Pilot" teilgenommen. Sie werden das Verantwortungsbewusstsein und die Sicherheit auf Fahrten mit Reisebussen maßgeblich verstärken
und dabei gleichzeitig für ihre Fahrgäste besonders gut informierte Ansprechpartner sein.